Donnerstag, 4. September 2014

Ich brauche einmal Eure Hilfe .... / I need your help ....




Hallo Ihr Lieben, 

wie der Titel schon so schön sagt, brauche ich mal Eure Hilfe. Ich möchte so gerne wieder bloggen und das nicht nur gefühlt einmal im Jahr sondern regelmässig :) 
Aber so alleine mit Arbeit, Alltag und meiner Kleinen fehlt mir oft einfach mal die Zeit und die Muße mich hinzusetzen. Ausserdem sind die Lichtverhältnisse in meiner Wohnung nicht so gut, dass ich ohne Blitzlicht tolle Fotos machen kann. Wie schafft ihr es trotz dem Alltag immer wieder so toll und regelmässig Eure Blogs zu füttern? Schreibt ihr täglich, wöchentlich oder schreibt ihr vor und ladet es dann nur noch hoch? Ich bin über jeden Tip dankbar, denn ich vermisse es zu schreiben und von euch zu lesen. :)

Hi there, 

as the titel already shows I need your help and tips. I would love to blog again but not once a year but again on a regual base :)
But most of the time with the work, the daily stuff and apointments and raising my little girl I can´t find the time and missing the right mood to blog. Also I don´t have the right light to take picture inside my apartment without using the flashlight of my camera. I prefer to take pictures with natural light. So how do you manage to fill your blogs with your amazing work beside the normal life? Do you blog on a daily basis? Once a week? or do you write a lot of posts at once and just upload it when needed? I am thankful for every little tip as I am missing to blog and to hear from you.

Habt einen wunderschönen Tag.
Have a wonderful day. 

Lieben Gruß / Love
Tascha

Kommentare:

  1. Hallo Tascha! Tja, du erwähnst da etwas.... Mir fällt es ehrlicherweise auch nicht immer einfach regelmäßig etwas zu postem, was aber daran liegt, dass die kleinen Bastelein "nur" ein Hobby sind und keine Verpflichtung. Ich mag es nicht unter Druck kreativ zu sein, weshalb ich mir hier und da eine Pause gönne.
    Ich überlege in einer freien Stunde, was in den kommenden Wochen so alles ansteht. Wer hat Geburtstag, muss umdekoriert werden usw. Dann plane ich ein kleines bißchen die Reihenfolge. Nun geht's ans Werkeln. Habe ich etwas fertig, poste ich es entweder am gleichen Tag oder dann am nächsten. Ich habe mir zum Ziel gesetzt ungefähr 2 bis 3 Posts in der Woche zu schaffen, lasse mich aber von diesem Ziel nicht unter Druck setzen. Falls man selber mal nicht kreativ ist, kann man einfach seine Inspiration posten oder was man interessantes auf Pinterest gesehen hat.
    Die Bilder meiner Bastelein mache ich oft im Büro, was kein Problem ist. 5 Minuten der Mittagspause reichen eigentlich. Meist sind die Bilder direkt am Fenster gemacht ohne direkten Sonnenschein.
    Als neueste Idee würde ich gerne Mal ab und zu von Bastelfreundinnen Besuch erhalten, d.h. sie basteln eine Kleinigkeit und stellen sie auf meinem Blog vor. Das schafft Abwechslung. So , jetzt ist meine Pause vorbei. Fühl dich gedrückt!

    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Ich schreibe, *wennichmaldazukomme* ;) meistens spät am Abend... Und ich habe mir ein "Lichtstudio" schenken lassen, damit ich tageszeitunabhängig bin ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hey Tascha, schön, dass Du wieder da bist...
    Ich persönlich nehme mir gar nichts vor und bin eher chaotisch. Also mache für diese Dinge sicher keinen Plan. Durch Anregungen im Forum habe ich aber immer "kreative Aufgaben" - Du könntest auch bei Challenges mitmachen - das hat mir früher auch immer Spaß gemacht. Dazu fehlt mir aber im Moment auch die Zeit. Weil ich lieber genau die Dinge machen möchte, die ich will.
    Es muss ja nicht immer der originellste und längste Text sein. Etwas zu zeigen und ein paar Worte dazu reichen ja auch hin und wieder. Das hat mir z.B. auch den Druck genommen.
    Außerdem habe ich, wenn es mir zuviel wurde, oder wenn ich mich zu sehr verpflichtet gefühlt habe, in letzter Zeit einfach ein, oder zwei Wochen Pause gemacht. Das hat dann auch immer gut getan. Und die Lust weiter zu machen kam von allein wieder. Meist hat es sich bei mir aber dann mit sehr intensiven Phasen bei der Arbeit überschnitten. Da habe ich dann eben auch echt keine Energie mehr, kreativ zu sein.
    Fotos mache ich meist am frühen Morgen, z.B. auch mal auf dem Balkon. In den Wintermonaten wird das wieder schwerer. Aber es gibt ja Bearbeitungsprogramme zum "Aufhellen"...
    Tja, ob ich Dir weiter helfen konnte, weiß ich auch nicht.
    Ich hoffe jedenfalls, dass Du wieder bloggst - ich komme immer sehr gerne bei Dir vorbei!!! LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Moin,
    ich poste im Moment viel, da ich mir auch die Zeit dafür nehmen kann. Allerdings sind da eben auch Posts dabei, in denen ich auf andere Blogs hinweise (z.B. wegen eines Blogcandys), oder Angebote von SU (ich bin Demo). Aber helfen tun mir vor allem auch regelmäßige Sagen, wie die Freitags-Motivation, oder Christmas on Tuesday, also Challenges, die wöchentlich stattfinden. Am WE nehme ich mir die Zeit zum Basteln, wenn ich auch in der Woche keine Zeit/Muse dazu habe. Wenn ich das nicht mache, verpasse ich die Challenges manchmal und das ärgert mich. Über das Licht zum Fotografieren mache ich mir herzlich wenig Gedanken - wenn die Fotos dann nicht optimal sind, ist das eben mal so, egal! Hauptsache es ist gut zu erkennen, was ich zeigen möchte.
    Ich weiß nicht, ob Dir das alles hilft - so mach ich es eben.....
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Hey Tascha:)... ich hoffe, jetzt wieder öfter von Dir zu hören;)... Bei mir ist es auch sehr unterschiedlich....mal schaffe ich es fast täglich zu posten , dann gerade 2x die Woche. 2x die Woche war immer mein Ziel;). Ich blogge immer, wenn ein paar Zeit über sind...ich bin nicht der Postplaner;)... Und wenn das Wetter gut ist, gucke ich gleich ob ich was fotografieren soll/kann. Meine Fotos mache ich immer am Fenster...
    Ob ich Dir jetzt helfen konnte, weiss ich nicht ;)...aber ich bin froh über ein Lebenszeichen von Dir:)!

    Liebste Grüsse Jana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tascha.
    Wenn du es vermisst zu bloggen, dann streiche was anderes dafür. (Einmal weniger saugen schadet z.B. nicht ;-) ) Aber wenn es dich stresst regelmäßig zu bloggen, dann lass es! Du bist ja zu nichts verpflichtet!!! Ich freu mich immer etwas von dir zu lesen und zu sehen, aber wenn nichts kommt, dann kommt eben nichts! Du hast ein kleines Kind, das ist auf jeden Fall das Wichtigste!
    Du hast gefragt, wann wir bloggen.... Tja, wenn du mal bei mir reinschaust, dann wirst du sehen: seeeeehr unregelmäßig!
    Als bei uns die Aktion mit den Kartenspenden lief, hat meine Schwester fast täglich gepostet. Frage nicht, was das für ein Gewaltakt war mit drei Kindern, einem Haus und einem Audianer, der viel arbeitet.... Es geht, regelmäßig zu bloggen, aber es nimmt Zeit, die an anderer Stelle fehlt.
    Also, mach dir keinen Druck! Ich liebe deine Werke und wie du schreibst! Wenn aber mal nichts kommt, dann ist das auch nicht schlimm! Sei gnädig mit dir ;-)
    Hab ein schönes Wochenende!
    GlG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Ich poste auch nicht regelmäßig aber meistens so 3-4 mal in der Woche (manchmal, wenn ich richtig Zeit habe auch mal mehr aber das ist selten). Wenn ich viel um die Ohren habe, werden die Posts kürzer und sonst mal etwas länger. Für die Fotos habe ich mri bei Amazon Lampen gekauft, damit ich auch bei schlechtem Licht ordentliche Fotos machen kann. Ich mache auch immer von mehreren Werken auf einmal Fotos. Bearbeite die dann alle bei nächster Gelegenheit (so bist du einmal drin) und habe sie dann für die Blogpost fertig. Ich finde es völlig ausreichend, wenn jemand 2 - 3 Posts in der Woche veröffentlicht. Setz dich einfach nicht unter Druck! Wenn keine Zeit da ist, dann ist es eben so. Vielleicht kannst du ja irgendwas anderes von der Zeit her etwas kürzen und wenn das nicht geht, dann bleibt es eben bei unregelmäßigen Posts und wir gucken trotzdem immer bei dir vorbei! Der Spaß dabei soll ja nicht verloren gehen! Vergiss das nicht! Ach, noch eine Idee! Vielleicht kannst du dir ja auch regelmäßige Termine überlegen (Mo-Mi-Fr ein Post), dann kannst du es besser planen und weißt genau wann was anliegt. Wenn dann keine Zeit ist, lässt du eben einen Post weg.
    Liebe Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tascha,
    nachdem ich deinen post gelesen habe musste ich schmunzeln,das kam mir doch irgendwie bekannt vor,lach.Zu Beginn meiner Bloggerzeit habe ich ganz ähnlich empfunden,doch davon bin ich längst weg.Ich hab zwar kein kleines Kind mehr,meine sind schon groß,doch bin ich 100% schwerbehindert und gesundheitlich nicht immer auf´n Damm.Einschränkungen haben wir alle,so oder so,wir müssen uns nur damit anfreunden und für uns selbst, den bestmöglichen Weg finden.
    Sich selbst unter Druck setzen nützt keinem,denn das geht garnicht,lach.Das macht weder dir noch anderen Spass.
    Doch solltest du Prioritäten setzen,denn ich denke,das ist der einzig vernünftige Weg.
    Ich kann nur stempeln und bloggen,wenn es mir einigermassen geht und auch nur dann.Wenn nicht,dann eben nicht,was überhaupt nicht schlimm ist;das nimmt einem auch keiner übel! Momentan habe ich eine kreative Pause,grins,allerdings nicht aus o.g. Gründen,sondern weil meine Muse sich einfach aus dem Staub gemacht hat,es ging garnichts mehr.Fazit man lässt es einfach für einige Zeit sein.
    Aktuell widme ich mich einem meiner anderen vielen Hobbies,dem Häkeln.Beim Surfen habe ich etwas unwiderstehliches entdeckt und muss es unbedingt umsetzen,lach.Wenn es dann fertig ist werde ich es auch auf meinem Blog zeigen.
    Zwischendurch schreibe ich ein paar Kommentare und ab und an einen post.
    Fühle mich wohl dabei und das ist die Hauptsache.
    Sicher es gibt viele Blogger,da fragt man sich,wie machen die das nur? Doch die Antwort darauf ist unwichtig,denn nur das es dir persönlich Freude bereitet und du es geniessen kannst,deinem Hobby zu fröhnen,ist wichtig! Sich ganz bewusst Zeit zu nehmen,wenn man sie hat und dann mit Freude loslegen;oder aber auch mal ganz spontan,dann lasse ich etwas anderes dafür liegen.Warum auch nicht,denn solange man keiner Verpflichtung,bsplw. als DT Team Mitglied nachkommen muss,kann es ausleben,wie man möchte.Das genau ist das Schöne,was nicht nur uns glücklich macht,sondern auch andere.Ich wünsche dir Zeit,ganz viel kreative Inspiration und dass du einen Weg für dich findest mit dem du glücklich sein kannst.
    Dir und den Menschen deines Herzens wünsche ich ein schönes und entspanntes WE,liebe Grüße die waldfee

    AntwortenLöschen
  9. Yikes! I so wish I could read what others suggested. I too need more organization, but then priorities take over. God, family, children, even my wellbeing goes first…when that is lacking I cannot paint "the perfect" pic of a blog…you know…lately Im not so crazy about posting every day..I found it was boring for me to receive others posts every single day…after a while is like..well, boring, haha! So now my goal is to at least blog 3 times per week. I do hold a challenge every Wednesday (so THAT really keeps me blogging), my commitment..then I share at least M,T and W or T,W and TH…sometimes 4 times. But the weekends, and a Monday is actually hard. The best for me is T,W and F. Oh we'll..finding what works for you, and doing that weekly I assume works..I like stopping a few days and coming back. Is more manageable…especially with kids. So why does it have to be so perfect….maybe committing yourself to a challenge a week, maybe a simple thought is a good way to re-start. You are awesome in all of this anyway, it won't take you long. I enjoy your art! Love you always friend! Keep seeking God, blessing your baby and enjoying life. :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tascha,
    ich freue mich auch immer, wenn du etwas neues postest, egal wie lange die Pausen dazwischen waren! Ich musste gerade eine längere Blogpause einlegen - und siehe da, trotzdem wurde fast genauso oft geklickt wie in Zeiten, als ich noch gepostet hatte! Ich überlege auch gerade, wie ich wieder einsteige ohne mich zu stressen. Ich denke, 2x pro Woche ist realistisch. Hier und da mal eine Challenge... mal sehen.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen